$19.99
FREE delivery: Thursday, 22 April on first order.
Fastest delivery: Wednesday, 21 April
In stock.
Your transaction is secure
We work hard to protect your security and privacy. Our payment security system encrypts your information during transmission. We don’t share your credit card details with third-party sellers, and we don’t sell your information to others. Learn more
Ships from Amazon AU
Sold by Amazon AU
Ships from
Amazon AU
Sold by
Amazon AU
Other Sellers on Amazon
$21.97
+ $14.98 delivery
Sold by: Amazon UK
$26.95
+ $3.00 delivery
Sold by: Rocking Horse Brisbane

ROUGH AND ROWDY WAYS

4.6 out of 5 stars 6,516 ratings

Price: $19.99
See all formats and editions Hide other formats and editions
Amazon Price
New from Used from
Audio CD, 19 June 2020
$19.99
$18.90

Enhance your purchase


Passionate about music?
Shop the best music documentaries of all time

Special offers and product promotions

  • Buy this item and get 90 days Free Amazon Music Unlimited. After purchase you will receive an email with further information. Offer valid for a limited time only. Terms and Conditions apply.” Learn more here.

Product details

  • Product Dimensions : 13.72 x 12.19 x 0.76 cm; 45.36 Grams
  • Manufacturer : COLUMBIA
  • Manufacturer reference : CLBI978098.2
  • Original Release Date : 2020
  • Run time : 1 hour and 11 minutes
  • Label : COLUMBIA
  • ASIN : B0884BK38T
  • Number of discs : 2
  • Customer Reviews:
    4.6 out of 5 stars 6,516 ratings

Frequently bought together

  • ROUGH AND ROWDY WAYS
  • +
  • Homegrown
  • +
  • Letter To You
Total Price: $55.02
Buy the selected items together

Product description

The first album of original songs from Bob Dylan in eight years The album will feature his recent releases ‘I Contain Multitudes’ plus the nearly 17-minute epic ‘Murder Most Foul’, which will appear on its own separate disc in the CD album package. The 10-track collection is Bob Dylan’s first album of new songs since becoming the only songwriter to receive the Nobel Prize for Literature in 2016

Customer reviews

4.6 out of 5 stars
4.6 out of 5
6,516 global ratings
How are ratings calculated?

Review this product

Share your thoughts with other customers

Top reviews from Australia

Reviewed in Australia on 21 December 2020
Verified Purchase
Reviewed in Australia on 19 September 2020
Verified Purchase
Reviewed in Australia on 25 September 2020
Verified Purchase
Reviewed in Australia on 11 February 2021
Verified Purchase
Reviewed in Australia on 25 July 2020
Verified Purchase
Reviewed in Australia on 23 August 2020
Verified Purchase
Reviewed in Australia on 3 August 2020
Verified Purchase
Reviewed in Australia on 2 September 2020
Verified Purchase

Top reviews from other countries

KaleHawkwood
5.0 out of 5 stars Songs of a wise old man
Reviewed in the United Kingdom on 20 June 2020
Verified Purchase
177 people found this helpful
Report abuse
M. K. T. Willis
5.0 out of 5 stars A late career masterpiece?
Reviewed in the United Kingdom on 21 June 2020
Verified Purchase
77 people found this helpful
Report abuse
Simon Zohhadi
5.0 out of 5 stars Rough and Rowdy Ways
Reviewed in the United Kingdom on 20 June 2020
Verified Purchase
62 people found this helpful
Report abuse
Plattenbesprechungen
5.0 out of 5 stars Berührend und packend.
Reviewed in Germany on 20 June 2020
Verified Purchase
Customer image
5.0 out of 5 stars Berührend und packend.
Reviewed in Germany on 20 June 2020
Bob Dylan wurde am 24. Mai 79 Jahre alt und am 19. Juni 2020 wurde nun mit „Rough And Rowdy Ways“ sein bereits 39. Studioalbum auf dem Plattenlabel Columbia Records veröffentlicht. Es ist sein erstes Album mit eigenen Liedern seit dem im Jahr 2012 erschienenen Album „Tempest“. Mit den Liedern „Murder Most Foul“, „I Contain Multitudes“ und „False Prophet“ waren drei Lieder zuvor bereits als Singles veröffentlicht worden. „Rough And Rowdy Ways“ ist ein Doppelalbum, obwohl die Gesamtlänge der Musik auch auf eine CD gepasst hätte. Das Lied „Murder Most Foul“ sollte aber wohl einen exponierten, besonderen Platz bekommen.

Bob Dylan erzählt auf „Rough And Rowdy Ways“ seine Geschichten zu Musik, die mal folkiger („I Contain Multitudes“, „My Own Version Of You“, „I‘ve Made Up My Mind To Give Myself To You“, „Black Rider“, „Mother Of Muses“ sowie „Key West“), mal etwas bluesiger („False Prophet“ und „Crossing The Rubicon“) klingt. Das Lied „Goodbye Jimmy Reed“ bildet hier eine Ausnahme und ist sogar ein Rock’n’Roll. Diese musikalische Mischung bekommt man auf dem ersten Teil von „Rough And Rowdy Ways“ geboten. Und dabei fällt auf, dass die Musik des Bob Dylan sehr repetitiv ist. Ein Akkordfolge wird immer wieder wiederholt, setzt sich dadurch im Ohr fest und hierzu erzählt Bob Dylan seine Geschichten. Es sind also nicht unbedingt die Melodien, die einen auf „Rough And Rowdy Ways“ fesseln – obwohl die Musik durchaus eingängig klingt. Es sind mehr die Atmosphären und Stimmungen, die Bob Dylan mit seiner Musik in Kombination zu seiner Stimme erzeugt und die jederzeit intensiv klingen.

Beim zweiten Teil des Albums, dem Lied „Murder Most Foul“, wird diese erzählerisch-musikalische Vorgehensweise schließlich auf die Spitze getrieben. Zu überwiegend Piano- und Violin-Klängen hört man die Stimme des Bob Dylan, wie sie zunächst jenen 22. November 1963 beleuchtet, den Tag als John F. Kennedy in Dalles ermordet wurde. Dies geschieht aus verschiedenen Perspektiven und geht in eine Betrachtung der USA in den 60ern über und jene Personen und Musiker werden erwähnt, die dieses Jahrzehnt mitprägten. Das klingt durchaus bewegend und intensiv. Erneut ist es dabei nicht die Melodie, die einen packt, es ist die Atmosphäre, die dieses Lied zu etwas ganz Besonderem und Wertvollen werden lässt. Somit ist die Abgrenzung dieses Liedes durchaus verständlich, wenn nicht sogar sinnvoll. Das ist kein Folk, kein Blues, schon gar kein Rock’n’Roll mehr. „Murder Most Foul“ erzeugt nicht nur Atmosphäre, „Murder Most Foul“ ist Atmosphäre.

Und die Höhepunkte auf „Rough And Rowdy Ways“? Nun, das ist sicher Geschmackssache. Jede und jeder, die oder der die Musik des Bob Dylan mag, wird sicherlich etwas für sich finden. Ich mag sehr den Folk des Bob Dylan. Nicht weiter verwunderlich also, dass meine Favoriten des Albums „My Own Version Of You“, „Black Rider“ und „Key West (Philosopher Pirate)“ heißen. Und dann darf in meiner „Liste“ natürlich auch „Murder Most Foul“ nicht fehlen. Sehr intensive Musik, die packt und beeindruckt.

Fazit: Bob Dylans 39. Studioalbum „Rough And Rowdy Ways“ ist eine Scheibe geworden, die Spuren hinterlässt. Besondere Musik eines besonderen Musikers. Ich habe das Album nun viele Mal durchgehört und ich bin und war berührt von diesen Liedern. „Berührend und packend“, das bringt die Musik des Albums auf den Punkt. Sehr lohnenswert.
Images in this review
Customer image Customer image
Customer imageCustomer image
69 people found this helpful
Report abuse
Ollie Carlisle
5.0 out of 5 stars No spoilers/quotes from lyrics in this review
Reviewed in the United Kingdom on 19 June 2020
Verified Purchase
30 people found this helpful
Report abuse